consorsbank erfahrung

1. Aug. Was haben Kunden für Erfahrungen mit den Bankprodukten der Consorsbank gemacht? Sind Girokonto und Tagesgeldkonto und Depot zu. Die Consorsbank (ehemals Cortal Consors) bietet hohe Zinsen beim Tagesgeld – allerdings nur für eine befristete Zeit und nur für Kunden, die neu bei der Bank . Consorsbank Test & Erfahrungen · 30 Kundenrezensionen von Tradern · echte Bewertungen auf faithful.nu · Weiterempfehlungsrate & Details · Jetzt lesen!. Consors Leitfaden zur Legitimierung als Kindertagesgeld Kinderkonten können aufgrund der eingeschränkten Geschäftsfähigkeit bzw. Die fehlende Mindesteinlage bei pokemon soul silver casino Consorsbank fiel mir hier durchaus zu, wenngleich ich solche Möglichkeiten sonst eher kritisch sehe. Gebühren für Einzahlungen und Auszahlungen. Für Beste Spielothek in Sarmersbach finden ein echter Vorteil. Für diese Systeme gibt es bislang nämlich noch keine entsprechende App für mobiles Trading. Meine Erfahrungen mit Cortal Consors: Die Consorsbank besticht durch ein sehr gutes Leistungsangebot im Bereich Wertpapierhandel. Mit Cotal Consors bin ich voll zufrieden, leider teurer als Flatex, aber mittlerweile preiswerter, weil ich dort jetzt schon oft gehandelt habe, während im Hintergrund die Flatexseite Direkthandel Webnoch am Kursholen für das Derivat fest hing. Die Nhl de viel zu hoch und nicht kontrolierbar. Über die Plattform kann an allen nationalen und ferner an über 20 internationalen Börsenplätzen gehandelt werden. Anders als andere Broker wie zum Beispiel BANXdie direkt oder auch das Hanseatic Brokerhousedie meist nur in geringem Umfang Auszeichnungen erhalten haben, kann sich die Consorsbank mit einer Vielzahl an Auszeichnungen schmücken. Statt der 9,95 Euro je Trade wurden jeweils doppelkopf com 4,95 Euro abgerechnet. Allerdings unterscheiden diese sich im Bezug auf die Mindest- und wer wird präsident usa Höchstprovision. Die Rückbuchung wurde trotz meiner Anweisung nicht vorgenommen. Die Kontoführung ist bedingungslos kostenlos, ebenso wie Überweisungen online, Lastschriften und Daueraufträge.

Consorsbank Erfahrung Video

Girokontovergleich 2018 Kostenloses Girokonto kostenlose Kredikarte Bestes Girokonto Vergleich 2017 Für jeden Schritt bräuchte ich die Unterschrift meines ausgeschiedenen Gesellschafters. Der Gesetzgeber schreibt im Sinne der Mündelsicherheit das Einverständnis aller Sorgerechtsbeauftragten vor um sicher zu gehen, dass einvernehmlich und im Sinne des Kindes Geld angelegt wird. Die Kontoführung ist bedingungslos kostenlos, ebenso wie Überweisungen online, Lastschriften und Daueraufträge. Sämtliche wichtigen Funktionen lassen sich jetzt faceit namen ändern auffinden und bedienen. Das war zwar nicht die Antwort, die ich wollte, aber zumindest antwortete man mir zügig und recht kompetent. Casino hohensyburg mindesteinsatz wenn die Zinsen weiter fallen?

Consorsbank erfahrung -

Die Kosten viel zu hoch und nicht kontrolierbar. Die Mitarbeiterin war freundlich und kompetent und konnte sie mir einen Link zu einem Formular senden. Das erspart einem viel Stress mit dem Fa. Auch wenn die Zinsen nur minimal sind, die ich bei einer ungewollten, aber durch die schlechte Anzeige fast zwangsläufigen Inanspruchnahme zahle, so geht es nicht. Zum Service kann ich nichts sagen, da ich ihn aufgrund des problemlosen Online-Abschlusses bisher nicht gebraucht habe.

erfahrung consorsbank -

Die Sonderkonditionen des Trader-Kontos gelten für Neukunden und Privatkunden ohne Wertpapierumsätze bei der Consorsbank innerhalb der letzten 2 Jahre. Wir behalten uns vor, offensichtlich nicht auf eigenen Erfahrungen beruhende wenig aussagekräftige Berichte nicht zu veröffentlichen. Zusätzlich habe ich noch von dem guten Tagesgeldkonto-Angebot für Neukunden Gebrauch gemacht. Die Deutschen Anbieter überrascht dieses Verfahren und ermöglichen es gar nicht. Die Kinder haben bis zur Volljährigkeit keinen Zugriff auf das Tagesgeldkonto. Nach alledem muss ich sagen, dass das Girokonto bei der Consorsbank nur als Zweitkonto taugt und so nutze ich es nun auch, da das vorgenannte Geschäftsgebaren ein Risiko für die private Lebensführung darstellt. Das war zwar nicht die Antwort, die ich wollte, aber zumindest antwortete man mir zügig und recht kompetent. Dazu musste ich noch wenige weitere Angaben machen, sodass die eigentliche Anmeldung nach wenigen Minuten abgeschlossen war. Diese steht von Montag bis Sonntag in der Zeit von 7: Hier ist Consors flexibler.

erfahrung consorsbank -

Als Freiberufler völlig inakzeptabel um nicht zu sagen existenzbedrohend. Der davor gültige Tagesgeldzinssatz für bestehende Einlagen wurde gesenkt, jedoch wurde auch darauf hingewiesen, dass der Zinssatz für Neukunden weitergewährt wird, da dieser vertraglich auf 12 Monate festgelegt ist. Verfügungsrahmen "werden das Guthaben Ihres Verrechnungs- und Tagesgeldkontos, etwaige Kreditverträge und auch der Beleihungswert Ihres Depots berücksichtigt". Aber eine Einschränkung gibt es: Die Consorsbank, die seit etwas mehr als einem Jahr ihren neuen Namen trägt und den meisten Anlegern sicherlich noch unter der Bezeichnung Cortal Consors bekannt ist, stellt ihren Kunden vor allem den Handel mit Wertpapieren zur Verfügung. So schlagen sie zwei Fliegen mit einer Klappe. Blöd nur, dass es meinerseits keinen Kontakt mehr zu dem ehemaligen Gesellschafter gibt. Selbst bei einer Überziehung mit einem Bagatellbetrag in meinem Fall 0,16 Euro werden Lastschriften trotz der hohen Folgekosten nicht eingelöst. Der Online-Handel der Consorsbank ist gut gelöst. Das Consorsbank Login ist für Member und für Konto- bzw. Im Bankenbereich gibt es die Consors-Bank, die "leider" noch eine der wenigen Banken ist, welche Prämien für Kontoeröffnungen auslobt. Der Kunde muss jedes Mal selbst rechnen. Die telefonische Kundenbetreuung Spiel augsburg verzichtet erfreulicherweise darauf, alle Kunden und Interessenten unter einer einzelnen Telefonnummer zu betreuen. Die Werbeaktionen werden jedoch immer diffuser und undurchschaubarer. Alles in allem ziemlich viele Schritte für etwas, was andere Banken mit wenigen Seiten und auf einmal mit dem PostIdent zusammen hinbekommen. Das wird wahrscheinlich auch weiterhin so bleiben und somit venetian macao casino wir als ehemalige Kunden von vornherein als Neukunden aus. Wo Beste Spielothek in Bevergern finden ich als Kunde von Consorsbank Geld einzahlen und was kostet mich das? Es gibt bei mir das Beste Spielothek in Schwaben finden auf das z. Dann bekommt man ohne viele Probleme die deutlich besseren Neukunden-Konditionen. In Nürnberg kann dem Broker ein Casino dortmund 24 stunden vor Ort abgestattet werden.

Bei der Consorsbank kann man um die Den Rabatt gibt es auch beim Sparplan. Über die Zertifikate-Suche der Consorsbank lassen sich In einen Zertifikate-Sparplan kann man bereits ab 25 Euro im Monat einsteigen.

Freebuy-Aktionen fallen sogar Gebühren oder Provisionen weg. Die maximale Ersparnis pro Trade beträgt 69 Euro.

Bei der Flatbuy -Aktion fallen nur 4,95 Euro pro Trade an. Die verfügbaren sparplanfähigen db X-trackers ETFs sind bis zum Eigentlich rund um die Uhr dürfen Kunden den Service der Direktbank nutzen.

Sie können dank App und Software Wertpapiere mobil oder bequem von zu Hause aus handeln. Die Nürnberger Direktbroker ist einer der erfahrensten deutschen Online-Broker.

Mehr als 80 Auszeichnungen können die gute Arbeit der Onlinebank beweisen. Dabei glänzt sie nicht nur in einem speziellen Segment.

Nicht selten gibt es Bestnoten. Positiv an den Auszeichnungen fällt auf, dass sie auf den aktuellen Consorsbank Erfahrungen von Bankkunden beruhen.

Natürlich gibt es zur Consorsbank Meinungen, die generell positiv ausfällt. Das sind jedoch Einzelfälle. Die positive Tendenz ist vorhanden und sie hält an.

Die Redaktion von Brokervergleich. Serviceorientierung und Vertrauenswürdigkeit konnte die Consorsbank besonders punkten. Wie viel Zeit können und wollen Sie aufwenden, um Informationen über Wertpapiere zu sammeln?

Bei der Consorsbank sind Kundenfreundlichkeit und Serviceleistungen keine leeren Worte. Auf der ersten Seite nach dem Depot-Login werden bereits wichtige News aufgeführt.

Als Einsteiger in den Handel mit Wertpapieren können sie auf einen langjährig aktiven Online-Broker bauen. Sie können Ihre Anlagegeschäfte auch mithilfe eines Honorarberaters abwickeln.

Für Vermögen ab Der Berater kommt auf Wunsch auch zu Ihnen nach Hause. Da sie das Depot bei der Consorsbank ohne Mindesteinlage eröffnen können, steht die Frage nach dem notwendigen Startkapital nicht vordergründig.

Dennoch können Sie ohne Kapital auf dem Verrechnungskonto keine Trades ausführen. Sie benötigen zum Ordervolumen zusätzlich noch Geld für die Ordergebühren.

Im ersten Jahr eines Neukunden fallen sie mit 4,95 Euro pro Order sehr moderat aus. Bei einem Trade mit einem Ordervolumen von mehr als Beim Broker Consorsbank können Sie Renditen von niedrig bis hoch erzielen.

Es gibt einzelne Finanzderivate mit denen Sie Renditen im dreistelligen Bereich erreichen können. Es gibt Handelsmöglichkeiten für jeden Typ Anleger.

Sie müssen für sich entscheiden, zu welchem Typ — sicherheitsbewusst, bedingt risikobereit, risikovoll — sie gehören. Werden Ihnen die Risiken bestimmter Produkte offen dargelegt?

Zu jedem Produkt erhalten Sie unter dem entsprechenden Menüpunkt Hinweise zu Risiken der jeweiligen Wertpapiergeschäfte.

Bestimmte riskante Geschäfte Optionen, Future, Leerverkäufe dürfen sie erst vornehmen, wenn Sie sich bei der Consorsbank eine Zulassung zum Handel in Finanztermingeschäfte oder zur Durchführung von Leerverkäufen besorgt haben.

Hier müssen Sie erklären, dass Sie die Verlustrisiken kennen und akzeptieren. Wie wichtig ist mir die Möglichkeit des persönlichen Kontakts zu meinem Online-Broker?

Wenn Sie sich irgendwann in Nürnberg befinden, sind Sie herzlich zu einem Besuch der Bankniederlassung eingeladen. Nach vorheriger Terminvereinbarung sind Führungen und Beratungen möglich.

Wir und unsere Leser zählen auf Sie! Wir haben uns über 6 Monate Gedanken gemacht wie wir das freigewordene Geld aus einer LV anlegen wollen.

Fonds über die Hausbank anlegen scheiterte an dem enormen Gebührenkatalog. Weiterführende Anlagen über die Versicherung selbst erschien uns zu einseitig und auch zu sehr provisionsbelastet.

Eine spätere Verrentung trieb uns die Tränen in die Augen was uns da monatlich an Hungerlohn ausbezahlt worden wäre.

Da die Geldanlage in Zeiten der Niedrigzinspolitik nun mal leider nicht am Aktienmarkt vorbei kommt haben wir uns nach langer Recherche der Consorbank anvertraut.

Als absolute Laien kam für uns nur die Honorarberatung in Frage. Hier bekamen wir nicht nur die Beratung, sondern das ganze wird auch gleich in Taten umgesetzt.

Wir müssen uns sozusagen um nichts kümmern. Alle Wochen haben wir mit dem Honorarberater ein Telefongespräch bis zu 1 Stunde um Fragen zu klären, Empfehlungen werden ausgesprochen, Umschichtungen bei Bedarf vorgenommen.

Ein Anlagehorizont von mind. Am Anfang legten wir das Risikoprofil fest, das Depot wurde dementsprechend angelegt. Für uns galt mit einem guten Bauchgefühl in die Anlage zu gehen, dass haben wir geschafft.

Das ist uns klar. Der sehr sympatische Honorarberatung geht auf alle Fragen ein und gibt uns das Gefühl wirklich gut aufgehoben zu sein.

Am meisten beeindruckt hat uns das Gebührenmodell. Es gibt nur 1 Zahl, die sich nach der Höhe des Anlagevermögens bemisst. Keine versteckten Kosten, keine provisionsgesteuerten An- und Verkäufe, keine Ausgabegebühren, keine Erfolgsprovisionen etc.

Und sollte sich auf dem Lebensweg etwas ändern können wir jederzeit aus der Anlage raus. Die order-Ausführung lässt manchmal sehr zu wünschen übrig.

Heute morgen habe ich eine halbe Stunde vergeblich versucht, einen Optionsschein zu verkaufen. Obwohl die Preisabfrage immer wieder einen Preis anzeigte, wurde zu diesem der Auftrag nicht ausgeführt.

Mittlerweile ist der Basispreis gesunken, ein Verkauf macht keinen Sinn und ich als Kunde fühle mich total verar… Also absolut keine Empfehlung, ich werde den Broker wechseln.

Ich bin Kleinanleger und wundere mich über die Testergebnisse bei der Consorsbank. Nun stelle ich fest, dass neben der Grundgebühr in Höhe von 4.

Ich denke das sollte klargestellt werden und bei den Testergebnissen aufgezeigt werden. Schade, dass es da an Einsehen, sowohl bei der BaFin als auch bei den Banken, scheinbar fehlt.

Abrechnungskonto im Herbst sozusagen zwangsweise zur Consorsbank übertragen wurde. Logischer Weise entwickeln sich die Bedingungen anhand von Erfahrungen weiter und so kam es dann ab Beim Übertrag werden alle Wertpapiere berücksichtigt, die erstmals in Ihrem Consorsbank Wertpapierdepot verbucht werden.

Wertpapiere, die zuvor zu Lasten des Consorsbank Depots an eine Fremdbank übertragen wurden, können nicht berücksichtigt werden.

Im Jahr wurde ich zur Kündigung gezwungen: Die neue Aktion gab es nur für NEUkunden. Niederlassung Deutschland geführt haben.

Die ändern das immer mal wieder. Da war er schon: Ende war es dann wieder soweit. Unmittelbar nach der zu erwarteten reibungslosen Einrichtung, erhalte ich wie immer ein Schreiben: Die 5 Sterne möchte ich nicht wegen den Anlaufproblemen kürzen.

Ist das nicht eine verrückte Banken Welt- ich liebe es! Grundsätzlich zufrieden, aber Service mies! Jahressteuerbescheinigung wird nur per Post versendet.

Wenn diese nicht ankommt, muss eine Verlustmeldung eingereicht werden sowie ca. Hinweise, dass andere Banken das mittlerweile, auch aufgrund von Gesetzesänderungen, deutlich kundenfreundlicher handhaben, scheinen die Consorsbank nicht zu interessieren und man beharrt auf die Verlustmeldung sowie Gebühr für Zweitbescheinigung.

Online will man sie nicht zugänglich machen und konnte am Telefon hierfür keine Gründe nennen. Kundenfreundlichkeit und Service ist bei anderen Banken definitiv besser.

Ich bin leider von der DAB zu Consors umgesiedelt worden. Seither habe ich nur Ärger mit dieser Bank. Eine unübersichtliche Onlineseite und ein vollkommen inkompetenter, uninteressierter Kundendienst.

Man erhält Textbausteine an den Kopf geworfen, die wenig Interesse an einer sachlichen, kundenfreundlichen Klärung zu tun haben. Entgegenkommen ist ein Fremdwort für diese Bank.

Derzeit habe ich Ärger wegen der Jahressteuerbescheinigung , die ich nicht erhalten habe. So ein Verhalten habe ich noch bei einer Bank erlebt.

Und ich habe seit vielen Jahren Konten bei 7 weiteren Banken. Bei der DAB war ich zufriedener König Kunde, Consors gibt durch seinen unfassbar schlechten Kundenservice deutlich zu verstehen, dass es ihnen lieber wäre, dass ich mein Konto und das Depot doch bitteschön auflösen soll.

Was ich nun auch tun werde. So eine Bank brauche ich nicht. Die Consorsbank ist absolut nicht zu empfehlen.

Ich bin zur Steuererklärung verpflichtet und muss diese am Ich habe die Bank mehrmals - mindestens fünf Mal - aufgefordert, die Bescheinigung zu schicken.

Es gab immer nur vorgefertigte, nichtssagende Antworten. So etwas habe ich noch bei keiner anderen Bank erlebt. Nach einiger Zeit erhielt ich eine Dispolinie in Höhe von 4.

In ging die DAB in der Consors auf. Die Dispolinie wurde teilweise, temporär in Anspruch genommen. Auf das Konto gingen monatlich über Euro im Schnitt ein.

Eines Morgens stellt ich auf einmal fest, dass der Dispo gestrichen wurde. Ohne Vorankündigung, ohne Begründung.

Hier hätten also auch rechtliche Probleme auftauchen können. Natürlich ging ich von einem Irrtum aus, da Einnahmen stimmten, keinerlei Rückbuchungen seit Kontoeröffnung erfolgten und sowohl Schufa Score, wie Bürgel und Creditreform einwandfrei sind.

Consors war am Telefon schwammig. Nun, klar, es kommen, wie bei Gewerbetreibenden üblich, unterschiedliche Beträge.

Im Schnitt über Euro monatliche Eingänge. Auf meine schriftliche Anfrage kam die weiter schriftliche Antwort, dass irgend etwas wohl nicht gestimmt hätte.

Neben der sehr fragwürdigen sofortigen Streichung des Dispos ist man also nicht bereit eine klare Aussage zu treffen.

Man sagte, ich solle einen Dauerauftrag einrichten. Jetzt wollte ich es einmal probieren. Welche Höhe war meine Frage: Jetzt wollte ich es einmal wissen.

Also richtete ich einen Dauerauftrag in Höhe von 1. Sendete den Nachweis als Screenshot und meldete mich wie gewünscht, als das Geld auf dem Konto einging.

Nun kam die Antwort schriftlich , dass es sich um eine normale Überweisung handeln würde. Der angehängte Nachweis usw.

Eine Anfrage per EMail wurde völlig am Thema vorbei beantwortet. Daher gehe ich hier nicht näher darauf ein, da die Sachbearbeiterin schlicht den Inhalt nicht gelesen hat.

Zuverlässige Geschäftsbeziehung nicht möglich, da die Consors ohne Vorankündigung! Problemaufbereitung nicht möglich, da sich Consors auch nach mehrfachem Nachfragen weigert, konkrete Gründe zu benennen.

Ich denke das man solche Praktiken getrost als unseriös betrachten darf. So kann ich akzeptieren wenn sich Bedingungen ändern, wenn dies angekündigt wird und wenn man z.

Aber die Machenschaften der Consors müssen so offen gelegt werden und Konsequenzen nach sich ziehen. Vor wenigen Wochen habe ich bei der Consorsbank ein Tagesgeldkonto eröffnet.

Der Eröffnungsantrag muss im Gegensatz zu anderen Onlinebanken nicht ausgedruckt und unterschrieben werden. Es genügt, wenn man den Antrag online ausfüllt und abschickt.

Innerhalb von 2 Tagen habe ich dann alle notwendigen Unterlagen inklusive Postident-Schein per Post in einer Mappe erhalten. Nun musste ich nur noch das Postident-Verfahren ausführen und erhielt binnen weniger Tage meine Zugangsdaten, sodass ich die erste Überweisung auf das Tagesgeldkonto vornehmen konnte.

Da ich eine Frage bezüglich der Überweisung hatte, habe ich die Gelegenheit genutzt den telefonischen Kundenservice auszuprobieren. Nach einer kurzen Wartezeit erhielt ich von einer netten Dame eine kompetente Auskunft.

Die Ein- und Auszahlungen auf das Tagesgeldkonto sind von jedem Girokonto aus möglich. Meine erste bisher durchgeführte Abbuchung funktionierte einwandfrei.

Die Zinszahlung bei der Consorsbank erfolgt beim Tagesgeld immer quartalsweise, d. Für Bestandskunden sind die Zinssätze jedoch wenig interessant.

Daher werde ich wohl nach Ende der 6 Monate mein Tagesgeldkonto wieder auflösen. Ich hatte vor zwei Jahren ein Tagesgeldkonto gesucht und es gab so viele zur Auswahl.

Ein Arbeitskollege hatte mir die Consorsbank hingewiesen. Um hier eins zu eröffnen, musste man in Verbindung eines Girokonto auch gleichzeitig beantragen.

Für mich war das kein Problem, da es zum Glück kostenlos ist. Das beste war, dass ich für ein Jahr festen Zinszsatz bekam. Somit war die Zinszsenkung geschützt gegenüber allen anderen Banken.

Der Antrag war unkompliziert und ging recht zügig. Bei Fragen hatte ich immer die Hotline angerufen und dort wurde alles sachlich und freundlich erklärt.

Wenn ich dringend schnell Geld vom Tagesgeldkonto auf Hauptkonto überweisen wollte, ging es alles schnell und reibungslos. Ein Stern muss ich trotzdem abziehen: Wenn man bei der Hotline anruft, wird immer das Gespräch aufgezeichnet.

Ich bin kein Fan von Aufzeichnungen. Man könne ja auch per Mail alles schreiben. Die Bank arbeitet nach Vorgaben, die für ihre Kunden nicht nachvollziehbar sind und in unserem Falle als Schikane zu werten ist.

Bei den anderen Banken ist das so. Obwohl bei diesem Verfahren der Personalausweis vorne und hinten abfotografiert wird ist neu, seit ca.

Offenbar passten ihnen unsere originalen Unterschriften nicht. Wir unterschrieben wie auf den Ausweisen.

Zweimal passte ihnen meine Unterschrift nicht, zweimal passte die von meiner Frau nicht! Im Zweifelsfall würden wir Consors empfehlen, Graphologen hinzuzuziehen, um nicht ständig ihre Kunden zu verprellen.

Den gleichen Fall hatten wir von ca. Das ist es uns nicht wert und wir haben diese an Gängelung grenzende Praxis ad acta gelegt und dort keine Konten eröffnet.

Gleichzeitig auch unsere bestehenden Depots und Girokonto gekündigt und verlagert. Die Hotline sagte uns noch: Und zwar so wie auf dem Ausweis.

Weil wir ja viermal was völlig anderes taten Weil andere Banken nichts gleichwertiges bieten. Da täuschen Sie sich aber. Es gibt aber schon Alternativen.

Nie mehr wieder die Consors. Ich bin von der Postbank zur Consorsbank gewechselt und seit September dabei. Ich habe dort mein Girokonto direkt ohne nachzufragen mit Dispo von Euro bekommen und ein Depot.

Nun zu meinen negativen Erfahrungen: Mein Dispo war fast ausgeschöpft, da ich im Dez. Darum wollte ich mein Dispo von Euro auf 1. Zunächst ging alles reibungslos und der Hotline-Mitarbeiter versprach mir eine Antwort bis spätestens am nächsten Tag in meinen Onlinepostfach zu geben.

Nach Stunden loggte ich mich wieder online ein um mal nachzusehen. Bisher keine Nachricht aber ich stellte fest, dass sie mein Dispo komplett gekündigt haben.

Nach telefonischer Nachfrage kam nur raus, dass sie das dürfen und mir keine Lösung anboten. Am nächsten Tag hatte ich auf eine Nachricht gehofft auf die Änderung meines Dispos und eine Frist, bis wann ich den Dispo ausgleichen muss.

Frecherweise musste ich feststellen, dass sie mir 70 Cent Porto für die Mahnung abgebucht hatten, ich aber immer noch keine Benachrichtigung über die Änderung meines Dispos erhalten habe.

Ich hätte ja verstehen können, dass Sie mir die Erhöhung des Dispos ablehnen als Student aber ihn direkt komplett streichen, obwohl bisher alle Rechnungen usw.

Zudem wurde mir der Dispo von vorn herein eingeräumt, obwohl das Girokonto zu Beginn noch nicht mein Hauptkonto Gehaltskonto war.

Zum Glück habe ich noch genug Erspartes und kann den Dispo direkt ausgleichen, schade ist nur, dass ich meinen gut laufenden ETF-Sparlan auflösen musste.

Nach dem alles erledigt ist werde ich mein Konto bei der Consorsbank umgehend kündigen. Andere Menschen, die nicht so ein finanziellen Spielraum haben, können durch soetwas schnell Probleme bekommen.

Seit September bin ich wieder Kunde der Consors-Bank. Und das wegen dem kostenlosen Girokonto, das nicht mehr viele anbieten.

Die Werbeaktionen werden jedoch immer diffuser und undurchschaubarer. Jeder kann sich auf seine Weise ein Image schaffen.

Ich halte diese Aufbröselei und nicht vorhandene Nachvollziehbarkeit für undurchdacht und inkonsequent. Vor einiger Zeit waren Minderjährige bei solchen Aktionen ausgeschlossen.

Mal so, mal so. Klare Linie - lieber nicht. Könnte ja die Kunden überzeugen Dieses Hin und Her nervt. Niemand kann wirklich nachvollziehen, was sich die Bank dabei denkt.

Wenn ich über dies hinwegsehe, bin ich schon angetan von der Consors. So kann sich jeder die Info herausziehen, die er braucht.

Bei der Baufinanzierung arbeiten Sie mit der Interhyp zusammen. Onlineanfrage eingeben und nach zwei Tagen hat sich die Interhyp gemeldet und mit mir einen Beratungstermin vereinbart.

Sehr freundlich, nicht aufdringlich, nach meinem Bauvorhaben gefragt, um mich einschätzen zu können.

Warte jetzt auf die Konditionen. Das Manko der Bank ist definitiv ihre "Leidenschaft", die Bestandskunden auszukoppeln aus den Aktionen und den Neukunden die besseren Angebote zu unterbreiten.

Mal sehen, was sie dann zu bieten haben. Wer gekündigt hat, ist in den meisten Fällen für die Bank verloren. Wenn der Verkäufer den Kunden gehen lässt, sieht er ihn wahrscheinlich nie mehr wieder.

Nach Abwägung aller Für und Wider: Klug ist das nicht. Mein "Verhältnis" zur Consors ist zwiegespalten. Sie benachteiligt nach wie vor Bestandskunden massiv.

Gute Zinsangebote bekommen nur Neukunden. Wer dort schon einmal Kunde war, kann zwar sein Gehalt übertragen, die ausgelobte Prämie von 50 Euro bekommt er aber nicht!

Ich habe jemanden geworben, der dort ohne mein Wissen bereits Kunde war - keine Prämie. Bei der Freundschaftswerbung verhält es sich genauso. Sehr umfangreich, allerdings darf man nicht erwarten, dort stets das beste Angebot zu erhalten.

Sehr leicht zu aktivieren und ohne Probleme einsetzbar. Aber eine Einschränkung gibt es: Der kostenlose Tan-Generator kann nur für Überweisungen von der Consors eingesetzt werden.

Für andere Banken ist der Standard 1. Wer ein kostenloses Girokonto sucht, macht mit der Consors sicher nichts falsch.

Schwanke zwischen drei und vier Sternen. Gebe drei, wegen der Benachteiligung der Bestandskunden. Der bei der DAB bestehende wurde jedoch ohne jeglichen Hinweis einfach auf 0 gesetzt.

Auf Anfrage die banale Antwort, man könne gem. Als Freiberufler völlig inakzeptabel um nicht zu sagen existenzbedrohend. Auslandsüberweisung auf mein Konto dauerte 15 Tage, keine Erklärung oder Entschuldigung hierzu.

Sonst erfolgt diese innerhalb eines Tages. Banken als Existzenz-Vernichter, herzliches Dankeschön an die Consors! Consors hält wegen nicht aktueller Stammdaten seit Wochen das Konto gesperrt.

Obwohl meine Frau nie Online Banking gemacht hat, was man bei einer Auswertung der Logfiles unschwer erkennen kann, geht die Bank davon aus, dass man die Stammdaten elektronisch aktualisieren kann.

Nachdem das Problem von unserer Seite sic! Dennoch ist das Konto immer noch gesperrt. Dieser Bank sollte man kein Geld anvertrauen!

Man kommt nicht an sein Geld!! Ich bin bitter enttäuscht und sehr unzufrieden. Ich war DAB Kunde und ich war sehr zufrieden. Seit der Übernahme durch die Consorsbank wurde zwar behauptet, es bleibt alles beim Alten, aber es stimmt nicht.

Kundenservice ist sehr lahm und unvorbereitet, um eine richtige Antwort zu geben. Wenn man im Ausland ein Fahrzeug, Boot oder sonstiges Mieten will, wird diese Kreditkarte nicht akzeptiert.

Ein Dispo wurde gewährt, jedoch wird dieser, wenn man ihn in Anspruch nehmen will, verweigert. Kunden, die keinen Profit für die Bank bringen, werden systematisch gekündigt.

Kunden, die nur ein niedriges Einkommen nachweisen können, werden als sehr schlecht bewertet unabhängig von Schufa.

Ich bin sehr enttäuscht, dass die DAB-Bank uns, bzw. Mein Option und endgültige Entscheidung ist es, bald eine geeignete Bank zu finden und der Consorsbank zu kündigen.

Wer sein Geld in Aktien investieren will und ein einfaches Gratiskonto sucht, ist bei der richtigen Bank.

Die Eröffnung und reguläre Abwicklung des Kontos entspricht durchaus den positiven Testberichten. Die Leistungen der Agentur für Arbeit zählen nicht als Gehaltseingang, daher wird die Euro-Prämie für diesen Personenkreis auch nicht ausbezahlt.

Die Kontoführung ist absolut rigoros. Selbst bei einer Überziehung mit einem Bagatellbetrag in meinem Fall 0,16 Euro werden Lastschriften trotz der hohen Folgekosten nicht eingelöst.

Die Kontaktaufnahme ist daher pure Zeitverschwendung. Insgesamt trotzdem eine gute Wahl, wenn man die Spielregeln kennt und sich daran hält.

Die kostenlose Bargeldabhebung an nahezu allen Geldautomaten ist ein starkes Argument für diesen Anbieter. Ich bin ursprünglich über eine Aktion zu der Bank gekommen, bei der man für einen Depotübertrag sehr hohe Tagesgeldzinsen für ein Jahr garantiert bekam.

Insgesamt bin ich zufrieden mit der Bank und daher Kunde geblieben. Leider funktioniert es nicht immer reibungslos. Bislang waren die Kurse dort bis zu 24h hinterher, was ich sehr unglücklich fand.

Um Überweisungen aufzugeben oder Überweisungsvorlagen zu erstellen bzw. Diese scheint sich alle 10 Minuten zu ändern. Wenn man nun beide Vorgänge hintereinander durchführt, gibt es eine Fehlermeldung, da die TAN die gleiche ist und so angezeigt wird, man habe die TAN bereits genutzt.

Jeden Monat drei Kontoauszüge zu bekommen finde ich zu viel und alle drei Monate kommt noch ein Kontoabschluss dazu - keine Ahnung, wofür der nötig ist!

Zuvor war dies kostenlos und die Consorsbank-Kreditkarte somit einst mein Zahlungsmittel der Wahl im Ausland. So ist die Consorsbank für mich mittlerweile eine gute Backup-Reisebegleitung, aber mehr leider nicht.

Die Consors wirbt eigentlich ständig mit irgendwelchen Aktionen. So schlagen sie zwei Fliegen mit einer Klappe.

Einerseits erhalten sie Depotwerte und andererseits "nötigen" sie die Kunden, ihnen ihrer frei verfügbaren Tagesgelder anzuvertrauen. Bei Depotüberträgen ist zu beachten, welche Fonds gewertet werden.

Daran verdienen die Banken nichts. Warum sollen sie dann für Übertragungen zahlen? Früher sah man als Bestandskunde bei Sonderaktionen mit dem Ofenrohr ins Gebrige.

Das hat sich gebessert. Die Neukundenakquise hat offenbar nicht mehr so viel Gewicht. Verleitet es doch dazu, Konten zu eröffnen, die Prämien einzustreichen und wieder zu kündigen.

Nach sechs oder 12 Monaten wäre jeder wieder Neukunde und das Spielchen beginnt wieder von vorn. Insgesamt ist die Consors bei den Direktbanken vorne dabei.

Ich kann nur vor der Bank Consorsbank warnen. Aus irgendeinen Grund bekommt die Consorsbank es nicht hin, Beträge sauber zu verbuchen.

Bei Zahlungen mit der der Kreditkarte kommt es immer wieder zu Doppelbuchungen. Nur der traurige Witz ist, das eine Buchung sauber abgerechnet wird, die 2.

Buchung, die als inaktive geführt wird. Solange diese nicht gelöscht wird, blockiert sie den Betrag. So das man blöd an der Kasse steht und nicht bezahlen kann, auch wenn ein Guthaben vorhanden ist.

Im Dezember wurden durch diese Aktion mir Euro gesperrt. Die Consorsbank hat mal wieder nicht mitbekommen, das nur einmal die Euro ausgeführt worden und nicht zweimal.

So das ich in diesem Moment ohne Geld da stand. Der Vorschlag war, man könne ja am Dispo was machen, damit ich wieder flüssig bin. Knapp 90 Minuten später bekam ich einen Anruf, das die inaktive Buchung gelöscht wäre und ich wieder ans Geld kann.

Vor eeewigen Jahren habe ich ein Konto bei der Consorsbank damals noch: Cortal Consors als Tagesgeldkonto eröffnet, seinerzeit mit sehr guten Zinsen.

Nachdem die Zinsen und auch mein Spargeld weniger wurden, beliess ich dieses Konto bzw. Verrechnungskonto und Depot dazu auf Null.

Die Reklamation zog sich über einige Ping-Pong-Argumentationsschreiben hin, letzten Endes wurden die Konten aber ausgeglichen, sprich die Sollstände ausgebucht.

Wem also ebensolche abenteuerlichen Kosten belastet wurden, dem rate ich: Muss nicht unbedingt sein, der Kundenservcice ist zwar nett, aber nett ist nicht alles, vor allem wenn die Entscheidungen eher kundenunfreundlich sind: Ich habe mein Girokonto auf die Consors übertragen und das bitter bereut!

Die Bank sperrte bereits zum zweiten Mal meinen Dispokredit obwohl er noch nie in Anspruch genommen wurde und immer ein 4stelliger Betrag auf dem Konto war.

Ich habe keine Erklärung hierfür erhalten, da diese nicht am Telefon erfolgen kann. Einen dringend erbetenen Rückruf habe ich noch auch nicht erhalten.

Die Bank erledigt die Kundengeschäfte nach reinen Automatismen. Ich werde definitiv mein Konto kündigen. Die Bank warb damals ebenso wie heute mit Prämien z.

Nur mit dem "kleinen" Unterschied: Damals galten ehemalige Kunden bereits wieder nach 6 Monaten als Neukunden und konnten die Angebote nutzen.

Die Bestandskunden schauten in die Röhre und wurden mit niedrigen Zinsen abgespeist. Heutzutage würde es eh keinen Unterschied mehr ausmachen Dort darf noch nie eine Kontoverbindung bestanden haben.

Ich finde das sehr schade, auch deshalb, weil dies zwischenzeitlich viele andere Banken auch so handhaben. Für mich war diese Bank nur über ihre Werbeaktionen interessant.

Sonst bietet sie nichts, was sie über die anderen Onlinebanken stellen würde. Ach ja, noch eines: Der Telefonsupport war, glaube ich in Nürnberg ansässig.

Mit den Mitarbeitern sind wir immer sehr gut klargekommen. Sie waren hilfsbereit, kompetent und nahmen sich Zeit.

Ob das heute auch noch so ist, kann ich nicht beurteilen. Wir kündigten damals alle Konten, weil uns die Unterscheidung zwischen Bestandskunden und Neukunden störte.

Derzeit kommt die Bank nicht in Frage, weil nur absolute Neukunden Prämien erhalten. Das wird wahrscheinlich auch weiterhin so bleiben und somit scheiden wir als ehemalige Kunden von vornherein als Neukunden aus.

Ich habe das Consors Girokonto eröffnet und ein Jahr lang benutzt. Zwischenzeitlich habe ich alle meine Lastschriften auf dieses Konto umgestellt.

Das Konto war praktisch, da man wirklich fast an jedem Geldautomaten kostenlos Geld abheben konnte. Dann kam die Enttäuschung. Mir wurde aus heiterem Himmel gekündigt.

Auf Anfrage, aus welchem Grund wurde mir "Wir sind nicht verpflichtet, ihnen einen Grund zu nennen, wir müssen auch keinen Grund haben, sie zu kündigen!

Im Nachhinein musste ich alle meine Lastschriften erneut umstellen. Meine Erfahrung als Zweitkonto zum Geld abheben oder für den Urlaub empfehlenswert.

Da jedoch immer das Risiko besteht, gekündigt zu werden, habe ich es bereut, dieses Konto zu meinem Hauptkonto umzustellen und würde es keinem empfehlen.

Ich hatte dieses Konto 3 weiteren Freunden empfohlen, welche ihre Konten ebenfalls auflösen werden. Als Bankkunde möchte man zuverlässige Banken als Partner.

Ich war jetzt ein Jahr Kunde bei der Consorsbank und war eigentlich zufrieden. Die Kontoeinrichtung generell war sehr einfach, eigentlich wie bei allen Onlinebanken.

Online das Konto eröffnen, Formular ausfüllen und mit dem Personalausweis und dem ausgedruckten Antrag zur Post gehen. Dort wird die Identität überprüft, alles eingetütet in einen Freiumschlag und direkt abgeschickt.

Man hat also keine Versandkosten. Es gibt für die Beantragung auch immer eine genaue Anleitung wie man es machen muss.

Das Konto war nach 2 Tagen nutzbar. Überweisungen vom Girokonto dauerten immer so 2 Tage, also bis sie online sichtbar waren. Die Zinsgutschrift kam pünktlich alle 3 Monate.

Das lief alles reibungslos. Die Nutzung des Kontos war sehr einfach, wie beim "normalen" Onlinebanking. Man kann Auszüge einsehen, Ein- und Auszahlungen, alles sehr übersichtlich und leicht zu bedienen.

Eine Entscheidung für die Consorsbank war für mich vor allem die Zinsgutschrift nicht nur jährlich, sondern eben alle 3 Monate.

Auch die App von Consors war sehr einfach zu nutzen. Trotzdem nicht mehr lohnenswert, dafür zurzeit s.

Oops - I did it again, als "Wiederneukunde" habe ich nach nur 7-monatiger Abstinenz am Absolut überrascht bin ich heute am Online-Account und mTan-Freischaltung sind innerhalb von 48 Stunden vollumfänglich nutzbar.

Zudem findet man ein erfrischend aufgeräumtes so wie funktionales Online-Banking vor. Vom Freistellungsbetrag bis zum Referenzkonteneintrag mehrere sind wohl möglich ist alles in einem Rutsch online durchführbar.

Ein Zinsertragszähler wäre noch das i-Tüpfelchen siehe MoneYou. Von mir eine klare Empfehlung von den Konditionen bis zur Praxistauglichkeit.

Und wer bietet schon eine solche Konstanz auf diesem Niveau. Gegen Ende des dritten und Anfang des vierten Quartales dieses Jahres zeichnete sich bei vielen Direkt-Banken ein weiterer Verfall der ohnehin ärgerlichen Tagesgeldzinsen ab.

Aus diesem Grunde sah ich mir die Tagesgeld-Tabelle von sparkonto. Leider war, wie auch bei anderen Direkt-Instituten praktiziert, der Anlagebetrag auf Da ich mein Geld ohnehin für den in mittelbarer Zukunft beabsichtigten Erwerb einer kleinen Eigentumswohnung 'parken' wollte, kam mir das 'Angebot' der Consorsbank, insofern man von einem solchen überhaupt sprechen kann, gerade recht.

Sollte ich, was ich vorhabe, meinen Anlagebetrag von Als hätte ich's geahnt: Dies wird ja zwischenzeitlich von anderen Instituten ähnlich praktiziert.

Ich finde es nicht besonders sympathisch, denn früher galt man als Stammkunde bei einer Bank als noch was. Aber irgendwie ist in unserer heutigen schnelllebigen Welt, auch auf dem Kapitalmarkt, alles anders gelagert wie früher, warum auch immer?

Tja, die Consorsbank, auch hier geht es hoch und runter mit den Tagesgeldzinsen. Verstehe das wer will, aber in früheren Jahren war man als Stammkunde bei den Geldinstituten noch im Vorteil, heut zutage wird man förmlich noch bestraft, wenn man Ihnen zu lange die Treue hält Ok, auch in meinem Fall lagen die Zinsen bei der Consorsbank schon mal höher, bevor sie dann Anfang Oktober d.

Nun kann ich aus meiner Erfahrung berichten, dass man irgendwann des stetigen "Bäumchen wechsel dich"- Spielchen überdrüssig wird, und keine Lust mehr verspürt von der einen Direktbank zur anderen zu wandern, und das alles wegen 0,..

Natürlich muss ein jeder selbst wissen, ob ihm das wert erscheint, das Ganze ist aber auch eine Frage des Anlagebetrages.

Zur Consorsbank ist zu sagen, dass das Antragsprozedere das Übliche ist, mit Postident-Verfahren usw. Bereits wenige Tage nach der Kontoeröffnung hatte ich alle erforderlichen Bestätigungen vorliegen, und überwies nach einigen Tagen meinen ersten Anlagebetrag dorthin, wo er 2 Tage später dann auch ankam.

Mittels einer iPad- App kann ich problemlos Beträge auf mein bei der Consorsbank hinterlegtes Referenzkonto überweisen, das Ganze funktioniert natürlich auch umgekehrt.

Ich bin mit der Consorsbank, speziell dem Girokonto sehr zufrieden. Die Willkommensprämie von 50 Euro wurden eingehalten. Die Bank erfüllt all meine Anforderungen.

Mein Verfügungsrahmen für die Nutzung der Kreditkarte war bei der Giroeröffnung auf Euro gesetzt worden. Die Consorsbank sendet mir noch kostenlos die Kontoauszüge per Post, aber ab nur noch gegen eine Gebühr.

Ich habe mich nun entschlossen, die Auszüge lieber per e-Mail zusenden zu lassen. Es ist kostenlos, spart Papier und schont die Umwelt für Transporte der Briefe.

Die Hotline war bis jetzt immer freundlich, präzise und kompetent. Die Wartezeit ist kurz und die Servicezeiten sind auch für Werktätige kundenfreundlich.

Wir waren als vierköpfige Famiie jahrelang Kunden dieser Bank. Seit einiger Zeit gewährt sie diese Fang- und Köderprämien mitunter auch für Bestandskunden.

Das ist aber noch nicht lange so. Bestandskunden waren davon gänzlich ausgeschlossen. Vor allem beim Tagesgeld wurde man mit mickrigsten Zinsen abgespeist.

Zwischenzeitlich ist das aber fast egal, weil nirgends mehr gut verzinst wird. Und auch dann meist nur für 4 Monate siehe laufendes Wüstenrot-Angebot Das war auch der Grund, warum wir damals alle Konten kündigten.

Dieses Angebot besteht heute noch und auch die Cent-Gutschrift pro Kartenzahlung gibt es noch. Wer jetzt meint, wieder das Gehalt dorthin zu verlagern, wird leer ausgehen.

Die Bank hat ein gutes Gedächtnis Die Bank war damals eine der wenigen, die auch für Minderjährige Angebote hatte. Dazu geht man in die Postfiliale und lässt sich legitimieren.

Der Angestellte sendet die Unterlagen kostenfrei an den Anbieter und kurz darauf erhält man die Bestätigung der Kontoeröffnung mit Passwort für den Onlinezugang.

Bei Minderjährigen ist zusätzlich entweder das Original oder eine Kopie der Geburtsurkunde einzureichen.

Die Homepage ist schlüssig und nachvollziehbar zu navigieren und sehr gut aufgebaut. Wir hatten damit keinerlei Probleme. Auch die Verknüpfung der Konten zu meinen minderjährigen Töchtern klappte problemlos.

ETF- oder Fondskäufe sind m. Vergleiche unter den Onlinebrokern helfen aber sparen. Mich hat damals die Sprunghaftigkeit der Bank genervt.

Die Tagesgeldsätze waren nie vorne dabei und sanken trotzdem stetig. Mit der Teleofon-Hotline bin ich gut klargekommen. Gut errreichbar, bemüht um den Kunden, aber auch rigoros, wenn man z.

Neukundenangebote für sich als Bestandskunde einforderte. Das ist jetzt vielleicht anders. Wenn ich hier so schreibe, drängt sich der Gedanke auf, es doch noch einmal mit der Consors zu versuchen.

Die Bank hat sich vielleicht gebessert. Was aber von mir derzeit nicht nachvollziehbar ist. Ich würde der Consors-Bank die Note 2,5 geben.

Das war für mich Anlass genug, mir das Geldanlage-Angebot dieser Bank mal näher anzusehen, da bei mir ein Sparbrief fällig wurde und ich das Geld bis zu einem Autokauf in den kommenden Monaten kurzfristig anlegen wollte.

Man sieht der Webseite der Consorsbank an, dass sich die Verantwortlichen hier wirklich Gedanken um einen übersichtlichen und modernen Aufbau gemacht haben.

Alles wirkt intuitiv und durch die "Raumausnutzung" nicht überfrachtet. Man fühlt sich also zumindest ich wohl: Zudem sind die Kontoführung und die Kontoauszüge kostenlos.

Die Zinsgutschrift erfolgt alle drei Monate, sodass ein minimaler Zinseszinseffekt entsteht. Der Ablauf für die Anlage des Tagesgeldkonto war einfach und schnell erledigt.

Nach der Eingabe des üblichen Daten, kann man sich die Eröffnungsunterlagen ausdrucken und sich bei der Post kostenlos identifizieren lassen.

Wenige Tage später lagen die Zugangsdaten in meinem Briefkasten. Der Onlinebanking-Bereich nach dem Login ist genauso professionell gestaltet, wie der Rest der Webseite.

Hier fallen bis zum Geburtstag nur 4,95 Euro pro Trade an. Consorbank und DAB Bank waren. Bei der Einlagensicherung bei der Consorsbank darf man als ausgezeichnet und vorbildlich bezeichnen.

Hier sind Einlagen in Höhe von Zum anderen gehört die Consorsbank freiwillige einem privaten Deutschen Einlagensicherungsfonds an.

Die Höhe der derzeitigen Einlagensicherung wird sich im Jahr auf etwa 40 Millionen Euro halbiert haben. Grundsätzlich unterliegen Wertpapierdepots nicht der Einlagensicherung.

Sie verbleiben auch in einem Insolvenzfall das Eigentum des jeweiligen Kunden. Bei der Consorsbank gibt es alles Notwendige, was man für den Einstieg in den Wertpapierhandel benötigt.

Mit dem AktiveTrader gibt es die passende Handelssoftware kostenfrei dazu. Die ersten Trades kosten lediglich 4,95 Euro pro Order, was vergleichsweise günstig ist.

Handeln für 0 Euro kann man auch bei Trading-Aktionen! Die Consorsbank bietet Neukunden bei einem vollständigen Depotwechsel einen Bonus auf das Tagesgeld an.

Im besten Fall sind 2,0 Prozent Zinsen auf Tagesgeld drin. Ein Formular zum Depotwechsel gibt es auf der Webseite im Formularbereich.

Mitunter sind Altkunden in die Depotwechselaktion mit eingeschlossen. Vieltrader können Rabatte auf die Ordergebühren erhalten. Aktive Trader können Vorzugspreise erhalten.

Zum Start gibt er 20 Free-Trades. Gehandelt wird mit der kostenlosen Software FutureTrader. Bei der Consorsbank kann man um die Den Rabatt gibt es auch beim Sparplan.

Über die Zertifikate-Suche der Consorsbank lassen sich In einen Zertifikate-Sparplan kann man bereits ab 25 Euro im Monat einsteigen.

Freebuy-Aktionen fallen sogar Gebühren oder Provisionen weg. Die maximale Ersparnis pro Trade beträgt 69 Euro. Bei der Flatbuy -Aktion fallen nur 4,95 Euro pro Trade an.

Die verfügbaren sparplanfähigen db X-trackers ETFs sind bis zum Eigentlich rund um die Uhr dürfen Kunden den Service der Direktbank nutzen.

Sie können dank App und Software Wertpapiere mobil oder bequem von zu Hause aus handeln. Die Nürnberger Direktbroker ist einer der erfahrensten deutschen Online-Broker.

Mehr als 80 Auszeichnungen können die gute Arbeit der Onlinebank beweisen. Dabei glänzt sie nicht nur in einem speziellen Segment. Nicht selten gibt es Bestnoten.

Positiv an den Auszeichnungen fällt auf, dass sie auf den aktuellen Consorsbank Erfahrungen von Bankkunden beruhen. Natürlich gibt es zur Consorsbank Meinungen, die generell positiv ausfällt.

Das sind jedoch Einzelfälle. Die positive Tendenz ist vorhanden und sie hält an. Die Redaktion von Brokervergleich. Serviceorientierung und Vertrauenswürdigkeit konnte die Consorsbank besonders punkten.

Wie viel Zeit können und wollen Sie aufwenden, um Informationen über Wertpapiere zu sammeln? Bei der Consorsbank sind Kundenfreundlichkeit und Serviceleistungen keine leeren Worte.

Auf der ersten Seite nach dem Depot-Login werden bereits wichtige News aufgeführt. Als Einsteiger in den Handel mit Wertpapieren können sie auf einen langjährig aktiven Online-Broker bauen.

Sie können Ihre Anlagegeschäfte auch mithilfe eines Honorarberaters abwickeln. Für Vermögen ab Erstens eine Unverschämtheit, dass dies ohne jegliche Vorwarnung geschah.

Zweitens unerhört, dass dies bei einer Direktbank an einem Samstag geschieht. Als ob dies nicht genug ist, hat man auch pauschal das Telefonbanking abgeschaltet, so dass noch nicht mal Notfälle überweisbar sind.

Es gab einen Bug in der Benutzeroberfläche, der potentiell Zehntausende Nutzer betrifft Login war nicht mehr möglich.

Ich habe mir als Softwareentwickler die Mühe gemacht, diesen sowie einen Workaround über eine halbe Stunde lang zu dokumentieren.

Dies wurde von der Bank mit einem Textbaustein beantwortet, der im totalen Widerspruch zu meiner Fehlerbeschreibung stand.

Es wird immer mit Standardphrasen geantwortet, die entweder nur wiederholen, was der Kunde bereits beschrieben hat, oder überhaupt keinen Sinn ergeben.

Wenn man mal auch nur ansatzweise ins Minus kommt, weil man vielleicht eine Abbuchung nicht bedacht hat, hat man überhaupt keine Gelegenheit, den Betrag auszugleichen.

Die Bank versendet umgehend eine kostenpflichtige Mahnung. Ich denke, dies macht die Consorsbank, damit sie möglichst bald die noch teurere zweite Mahnung versenden können.

Ich gehöre zu den zahlreichen ehemaligen DAB-Kunden, deren Depot mit Abrechnungskonto im Herbst sozusagen zwangsweise zur Consorsbank übertragen wurde.

Die Hoffnung auf Verbesserungen in den ersten Monaten wurde bislang enttäuscht. Die wesentlichen Kritikpunkte aus meiner Sicht sind: Von der kostengünstigen, technisch nicht anfälligen, bequemen und sicheren iTAN-Card - die auch namhafte Mitbewerber einsetzen - möchte man bei der Bank nichts wissen.

Es dauert oft sehr lange, bis man in der Hotline einen Gesprächspartner hat. Wenn der Grund für den Anruf eine Wertpapiertransaktion ist, kann das - wie bei mir - sehr teuer werden.

Handel mit Emittenten, für deren Produkte bei der DAB eine Flatrate galt, rechnet Consorsbank zu den üblichen Sätzen ab, was vor allem bei höheren Volumina ein nicht akzeptabel hoher Kostenfaktor ist.

Transaktionskosten bei der DAB-Bank: Dabei erhält die Bank vom Emittenten i. Apropos, solche Zuwendungen muss eine Bank auf Anfrage ihrem Depotkunden offenlegen.

Nicht einmal diesen Service gibt es beim "Nachfolger". Der Kunde muss jedes Mal selbst rechnen. Für Tagesgeld ist die Bank inzwischen auch keine Adresse mehr.

Keine Erfahrungen habe ich mit dem Girokonto der Consorsbank. Spätestens der Umstand, dass der Zugang zum Handel nach der Brexit-Entscheidung zusammengebrochen sein soll, zeigt, dass die Bank für ernsthafte Trader nicht geeignet ist.

Unsere nicht ganz unbedeutenden Depots haben meine Frau und ich inzwischen von der Consorsbank abgezogen. Consors ist eine onlinebank. Die hohen Kosten bei Geldanlage in Fremdwährungen.

Da sind andere wesentlich günstiger. Und gedankenloses Agieren ggü. Kunden, was fas beleidigend ist. Mir wurde der Dispo gestrichen, obwohl ich diesen niemals in Anspruch genommen habe und auch nie in Anspruch nehmen werde.

Die Geste fand ich sehr unangemessen. Nach meiner Intervention, sagte man mir, dass ich eben ein Kunde sei. Individuelle Betrachtung darf man also nicht erwarten.

Deshalb nehme ich auch keine Beratung bei der Consorsbank in Anspruch. Die Kontoeröffnung für ein Tagesgeldkonto mit Depotwechsel fand ich leicht verständlich und die Bearbeitungszeit bzw.

Zusendung des Willkommenspakets auch sehr schnell. Zur Identitätsprüfung musste ich allerdings eine Post aufsuchen. Über die Freischaltung wurde ich allerdings nicht informiert, sondern musste einfach ausprobieren, bis es ging.

Hoher Zinssatz für ein Jahr bis max. Leider erfolgt nur eine quartalsweise Zinsgutschrift. Mittlerweile kann man aber überhin überweisen Geld auszahlen lassen und von seinem Referenzkonto eine Lastschrift vornehmen.

Die Mobil-TAN funktionier bei mir gar nicht. Ich habe einen TAN-Generator erhalten und bin nun vollkommen zufrieden. Die Anmeldung des Girokontos erfolgte schnell und unkompliziert.

Wenn man als Neukunde die für ein Jahr garantierten Zinsen für das Tagesgeldkonto nutzen will, sollte man das Tagesgeldkonto zusammen mit der Einrichtung des Girokontos anlegen.

Falls man zuerst ein Girokonto eröffnet und ein paar Tage testet, dann gilt man später bei der Eröffnung des Tagesgeldkontos nicht mehr als Neukunde.

Telefonisch wurde dies bei mir zwar korrigiert, aber bei der Anmeldung auf der Website wäre die Zinsgarantie verloren gegangen.

Für mich und meine Frau hätten wir somit 2 zusätzliche Geräte ins Regal legen müssen. Mein Bankprogramm kann zwar die Buchungen auf den Konten lesen, aber ich kann in dem Programm keinerlei Aufträge erteilen.

Das sehe ich als erheblichen Nachteil an, so dass mehr als 4 Sterne nicht vertretbar erscheinen. Es muss abgewartet werden, ob sich hier zukünftig etwas tut.

Der Kundenberater verwies per E-Mail auf "geschäftspolitische Entscheidung". Die Konto Eröffnung ging sehr schnell und einfach.

Die Bearbeitung von Anfragen ist blitzschnell. Hab noch nie mit so freundlichen Mitarbeitern telefoniert und die Konto Eröffnung ist so einfach und klappt reibungslos!

Empfehle ich gerne weiter. Schnelle Einrichtung und sehr netter Service, sehr gerne wieder! Konnte über Quipu noch 30 Euro Eröffnungsbonus bekommen, daher super zufriedene Sache!

Cortal Consors war mein allererster Broker, das alte Konto habe ich bis heute. Inzwischen ist dort aber nurnoch ein Teil meines Kapitals, denn die Konkurrenten sind mittlerweile günstiger, schneller und besser.

Gute Bindungsprogramme, Service und Angebote haben mich aber immer als Kunden behalten können. Übersicht Die Gebühren fürs Handeln sind sehr hoch. Für jede Transaktion zahle ich minimum zehn Euro, bei einem Umsatz von 5.

Im Vergleich zu beispielsweise Flatex mache ich hier eher Verluste. Weiterhin ist die Depotansicht nicht mehr so übersichtlich und weist zudem Fehler auf!

Es werden Fehler aufgezeigt, zudem wird nicht angezeigt zu welchem Kurs gekauft wurde. Gut ist, dass es für Neukunden ein Traderskonto gibt, man kann somit die ersten 12 Monate lang für 4,95 pro Trade handeln - sehr schöne Sache.

Wer also auf Fonds und Zertifikate setzt, ist ebenfalls gut aufgehoben. Wertstellungen aus Käufen und Verkäufen werden 1: Weiterhin kann man mit der Watchlist Aktien beobachten, dann zum richtigen Zeitpunkt ordern oder auch virtuell eine Kursentwicklung verfolgen.

Nachrichten und fundamentale Daten sind sind sehr umfangreich und helfen mir ungemein beim Handel. Oft schaue ich hier nach, um dann teilweise woanders zu handeln.

Infos kann ich hier auch speichern, Aktien z. Service Support ist kostenlos, war bisher stets freundlich und schnell zu erreichen.

Auch bei kurzzeitigen Ausfällen. Wichtige Infos wurden auch per Mail mitgeteilt. Benutzerfreundlichkeit ebenfalls sehr gut.

Es gibt für Weiterempfehlungen sehr schöne Prämien. Gesamteindruck Gutes Konto auf einem hohen Niveau. Als Ergänzung perfekt, auch gute Tagesgeldzinsen.

Das 12 Monats-Trader Konto sollte aufjedenfall wahrgenommen werden. Leider sind die Gebühren im Anschluss dann sehr hoch und für mich als aktiven Händler eher negativ.

Auf der anderen Seite hat man guten Service. Bin langjähriger Consors - Kunde. Bin sehr zufrieden mit Depot und Konto. Obwohl meine Beschwerde nicht geklärt wurde, erhielt ich vom Beschwerdemenagement der Bank folgende Antwort: Ein solches Beschwerdemanagment ist kein gutes Aushängeschild einer Bank, gelinde gesagt.

Den meisten werden die Angebote von Festgeld und Tagesgeld dieses Anbieters in der Vergangenheit in der Finanzpresse aufgefallen sein, wo sie auf Grund des fehlenden Filialnetzes, sehr gute Zinsen anbieten konnte.

Aber natürlich kann die Bank mehr. Sie bietet dem Kunden einen umfassenden Service als Finanzdienstleister. Und keine Angst, Geld bekommt man in Deutschland an über International stehen über eine Million Geldautomaten zur Verfügung.

Um stets eine Kontrolle über meine Geldausgaben zu haben nutze ich den integrierten Online-Finanzplaner, der mir auch hilft mein Girokonto nicht so sehr und nicht zu lange im Minusbereich zu führen.

Für jede Kartenzahlung erhalte ich 10 Cent Gutschrift. Aber als aktiver Broker interessierte mich natürlich auch ein Wertpapierdepot.

Der Wechsel von meiner bisherigen Depotbank erfolgte schnell, kostenlos und ohne Probleme. Ich kann bei Cortal Consors die gängigen Wertpapiere handeln, zu denen Aktien und Renten einzeln oder in Fonds gehören, aber auch Zertifikate und Währungen sowie Futures.

Auf jeden Fall sollte man schon einige Kenntnisse im Wertpapierhandel besitzen, wenn man sich ein Depot zulegen möchte. Denn bei einer Online-Bank trifft man seine Entscheidungen doch meistens allein auf Grund der Faktenlage.

Wir empfehlen auch eine Kopie des Ausweises mitzuschicken; bei Eingabefehlern kann das zusätzliche Arbeit verhindern. Um das Konto nun zu eröffnen, meldet man sich mit den zugesendeten Eröffnungsunterlagen unter consorsbank.

Im Anschluss wir man sofort aufgefordert sein Passwort zu ändern. Bestätigen muss man dies noch mit einer TAN, die man entweder per SMS geschickt bekommt oder mit dem TAN-Generator erzeugen muss — diesen muss man vorher freischalten lassen siehe unten.

Diese ist optional, aber sinnvoll, da die Consorsbank so im Zweifel günstigere Handelsplätze auswählen kann.

Wer das nicht möchte, kann der Zustimmung auch einfach widersprechen. Um mit dem TAN-Generator sein Depot freischalten zu lassen, muss man diesen zuvor freischalten lassen.

Dafür sind drei Schritte nötig. Die Kontoeröffnung der Consorsbank geht sehr schnell; in gut zehn Minuten ist man fertig. Danach bringt man die Unterlagen zur Post und circa eine Woche später hat man alle Unterlagen.

Man kann sich direkt auf der Startseite von consorsbank. Der blaue Login-Button befindet sicht rechts oben. Nach dem Login landet man auf der Kontoübersicht.

Die Kontoübersicht ist übersichtlich gestaltet und listet das Depot und das Verrechnungskonto auf; ferner dient sie als Einstiegspunkt zu diesen Beiden.

Eine nette Zusatzfunktion ist die Risikobewertung des eigenen Depots; diese gliedert sich von A bis D. Gut gefällt uns hier die Vorschlagsliste, die man nach der Eingabe der ersten Zeichen angezeigt bekommt.

Bei den Orderangaben wird einem eine Übersicht des Wertpapiers mit allen wichtigen Daten angezeigt. Um die Order auszuführen, muss man hier die gewünschte Stückzahl angeben und die Art der Ausführung.

Falls das Wertpapier nicht der eigenen Risikoklasse entspricht, muss man bestätigen, dass man sich dessen bewusst ist. Um die Order auszuführen, muss man nun eine TAN eingeben.

Mit der mobilen Website kann man sich einen Überblick über seinen aktuellen Finanzstatus verschaffen, mehr aber auch nicht.

Die mobile App der Consorsbank bietet da schon wesentlich mehr Möglichkeiten. Kleinanleger können sich jederzeit einen Eindruck über ihr Depot verschaffen und einzelne Wertpapiere zukaufen oder verkaufen.

Diese wird kontinuierlich aktualisiert, sodass man auch zeitkritische Entscheidungen jederzeit treffen kann. Nach dem Login auf consorsbank.

Der Online-Handel der Consorsbank ist gut gelöst. Die Bedienung ist einfach, das Design ist auf der Höhe der Zeit, und auch nicht so geübte Internetbenutzer finden sich leicht zurecht.

Zum anderen gibt es die Möglichkeit durch ein Referenzkonto die Sicherheit des des Verrechnungskontos zu erhöhen.

Wie oben schon beschrieben werden TANs für jede Transaktion einzeln generiert und dann auf das Handy gesendet. Wer die Consorsbank nur als Depot-Anbieter nutzen möchte und für seine sonstigen Bankgeschäfte eine andere Hausbank hat, der kann mit einem Referenzkonto die Sicherheit des Depots weiter erhöhen.

Wenn man ein Referenzkonto eingerichtet hat, dann kann Geld vom Depot-Verechnungskonto der Consorsbank nur auf dieses Referenzkonto überwiesen werden.

Ein Angreifer müsste sich also nicht nur Zugriff auf das Depot bei derConsorsbank verschaffen, sondern auch auf das Referenzkonto bei der eigenen Hausbank.

Dieser wird von allen gängigen Browsern unterstützt und ist zum jetzigen Zeitpunkt, die sicherste Verschlüsselung, die zur Verfügung steht.

Der Consors Kundenservice reagiert schnell auf Anfragen. Man kann die Consorsbank per E-Mail und telefonische erreichen.

Filialen hat die Consorsbank keine. Bei unseren Test-Anrufen mussten wir je nach Tageszeit bis zu 8 Minuten warten. Dies war allerdings auch um Die Qualität der Antworten zu unseren Fragen waren durchweg zufriedenstellend.

Das Hotline-Personal war zu uns immer freundlich. Die Antworten waren in der Regel recht kurz, aber haben unsere Fragen immer beantwortet. Consorsbank schickt einem häufig E-Mails und Briefe zu, die einen mit weiterführenden und aktuellen Informationen versorgen.

Teilweise sind die Benachrichtigungen als Werbung einzustufen, die einen dazu bringen sollen Umsätze auf consorsbank.

Teilweise sind die Informationen zu Themen wie Steuern.

Den Namen gibt es allerdings erst seit etwas mehr als einem Jahr, denn zuvor firmierte das Unternehmen unter der Bezeichnung Cortal Consors. Es gibt noch ein anderes Wort dafür. Im unteren Bereich des Onlineformulars sind die Daten zu beiden gesetzlichen Vertretern vorzunehmen. Mein Anruf beim Emittenten ergab, dass das Problem bei Consors liegt. Der Angestellte sendet die Unterlagen kostenfrei an den Anbieter und kurz darauf erhält man die Bestätigung der Kontoeröffnung mit Passwort für den Onlinezugang. Anders als andere Broker wie zum Beispiel BANX , die direkt oder auch das Hanseatic Brokerhouse , die meist nur in geringem Umfang Auszeichnungen erhalten haben, kann sich die Consorsbank mit einer Vielzahl an Auszeichnungen schmücken. Es bestand auch nicht der geringste kaufmänniche Grund, für das treuwidrige Verhalten, die Aktien alle an einem Tag unlimitiert zu verkaufen. Alles in allem ziemlich viele Schritte für etwas, was andere Banken mit wenigen Seiten und auf einmal mit dem PostIdent zusammen hinbekommen. Dann erst erhalten Sie die notwendigen Formulare, mit denen sich das Tagesgeldkonto rechtskräftig kündigen lässt. Consors überträgt keine vollständigen Tradingdaten, das Geld wird auch nicht komplett übertragen. Die Eröffnungsunterlagen erhalten Sie oft schon nach 24 Stunden per Post. Wenn ich über dies hinwegsehe, bin ich schon angetan von der Consors. Im Consorsbank Test fielen ebenfalls die zahlreichen Auszeichnungen positiv auf. Muss nicht unbedingt sein, der Kundenservcice ist zwar nett, aber nett ist nicht alles, vor allem wenn die Entscheidungen eher kundenunfreundlich sind: Online-Account und mTan-Freischaltung sind innerhalb von 48 Stunden vollumfänglich nutzbar.

0 thoughts on “Consorsbank erfahrung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

online casino juni 2019

Consorsbank erfahrung

0 Comments on Consorsbank erfahrung

Und schlieГlich geben euch regelmГГige Promotionen und wenigen Monaten zwischen 1. VerstГndlicherweise wollen einige Casinospieler, im speziellen Highroller, modernes Flat-Design und versucht durch ein mГglichst lange und dauerhafte Erfolg von Book of.

Casino Bonus Beste Spielothek in Oberönsbach finden Einzahlung There was a BonusqualitГt spielen auch die ausgeschlossenen Ggbet casino eine wirklich groГen Fokus aus der Software haben.

READ MORE